04.– 11.04.2017

Lanzarote

Reisebericht:

 

Es ging schon frühmorgens um 6.oo Uhr los; dieses Mal mit 11 Personen. Gut gelaunt aber müde kamen wir nach 4 Stunden in Lanzarote an. Nach einem kurzen Transfer bezogen wir unsere Zimmer im 4-Sterne-Hipotel Porto del Carmen.

Herrliches Wetter, leckeres Essen und eine wunderbare Pool-Landschaft begrüßten uns.

Es wurden Ausflüge gemacht, Stadtbummel, eine Tour um die Insel zu erkunden, eine U-Boot Fahrt und allabendlich ein Zusammensein in einer sehr schönen, lockeren Gesprächsrunde.

Der allgemeine Tenor war: eine Woche ist zu kurz. Aber zum Auftanken und unter Gleichgesinnten zu sein, hilft es sehr mit dem Alltag wieder fertig zu werden. 

26.- 31.10.2016

Flusskreuzfahrt auf dem Rhein

Reisebericht:

 

Mit einer kleinen Gruppe von nur 5 Personen ging es auf die Arosa Viva zur "Rhein-Romantik-Tour". Die Stimmung war gut und es herrschte eine lockere Atmosphäre, in der sich jeder gut aufgehoben fühlte. Auch das Wetter spielte mit.

Start und Ziel war Köln. Die Ausflüge gingen u.a. nach Mainz, Speyer, Koblenz und Straßburg. In allen Orten haben wir uns die Sehenswürdigkeiten angesehen, Stadtbummel gemacht und schöne Restaurants aufgesucht. Vom Sonnendeck konnten wir Schlösser und Burgen vorbeiziehen sehen und der Loreley zuwinken. Nach dem Abendessen am Bufett gab es immer ein gemütliches Beisammensein mit Austausch untereinander oder mit Tanz und Musik. Auch diese Reise war wieder ein Lichtblick für alle Teilnehmer.

24.- 31.05.2016

Mallorca – Cala Millor

Reisebericht:

 

Diesmal war es eine kleinere Gruppe von 10 Personen, die in einem sehr angenehmen Hotel „Playa del Moro“, was unbedingt weiter zu empfehlen ist, abgestiegen ist.

Die Gruppe besuchte eine Kabarett-Vorstellung im berühmten Theater „Son Amar“ bei Inca. Das Essen war hervorragend und das Programm unbedingt sehenswert.

Zu dem Aufenthalt in dieser Woche gehörte der Besuch des Castel Punta de Amer in Cala Millor.

Nicht nur eine bezaubernde Landschaft hat uns dort umgeben, auch der Genuß der heimischen Sangria blieb uns unvergessen. Verschiedene Cafes wurden bei den Shoppingtouren besucht und das Wetter spielte die ganze Woche mit und unterstützte jede unserer Aktivitäten. Zum besonderen Ereignis gehörte dann noch der Besuch bei Dr. Fish Spa, wo unsere Füße durch die Behandlung mit Knabberfischen eine wohltuende und entspannende Behandlung erhielten.

Alles in allem eine rundum gelungene Woche, getragen von Entspannung, Erleben und Unterhaltung in angenehmer Begleitung, eine Woche mit Lichtblicken.

01.- 08.10.2015

Insel Madeira –  Impressionen

04.-11.05.2015

Mallorca zur Mohnblüte

Reisebericht:

 

Diesesmal ging es mit 11 Damen und 3 Herren nach Can Pastilla auf Mallorca.

Bei sonnigem Wetter und guter Laune waren wir nach kurzem Transfer schnell im neu renovierten Hotel. Hier begrüßte uns ein modernes Flair mit farbigen Akzenten.

Vom Balkon aus konnte man bis nach Palma schauen. Der Pool und die Möglichkeit sich rund um die Strandbar zu sonnen und verwöhnen zu lassen lagen direkt am Eingang des Hotels, so dass keine weiten Wege gemacht werden mußten.

Hier hatte man auch an ältere Besucher gedacht, ebenso waren auch die Duschen in den Zimmern barrierefrei. Im Restaurant wurde ein großer Tisch für uns hergerichtet, damit die ganze Gruppe zusammen sitzen konnte.

Die Ausflüge zu den Ballermännern, nach Palma und Sóller waren ein voller Erfolg. Einige Reiseteilnehmer unternahmen von Sóller aus eine Schiffstour zur Westküste, andere machten sich zu Fuß auf die Suche nach der Eisfabrik. Das alles in einer herrlichen Umgebung mit Zitronen- und Apfelsinenbäumen. Die Abende ließ man gemütlich mit einem Bummel ausklingen oder in harmonischer Gesprächsrunde, immer begleitet vom excellenten Hotel-Buffet. Auch Fussballfreunde mussten während der Reise auf nichts verzichten.

Das Motto unter dem diese Reise stand, die Mohnblüte in voller Pracht zu erleben, war aufgrund der hohen herrschenden Temperaturen leider schon so gut wie vorbei. In Manacor fanden wir dennoch ein Feld, um einen entsprechenden Eindruck zu gewinnen. Sicher haben wir im kommenden Mai bei der nächsten Reise mehr Erfolg.

Das übergeordnete Ziel der Reise ist dennoch erreicht worden: man hat wieder Mut geschöpft, konnte auftanken in geselliger Runde, mußte sich nicht allein gelassen fühlen und hat einen schönen neuen Lichtblick erleben dürfen.

November 2014

Fahrt nach Lara / Türkei

Reisebericht:

 

Die Reise im November 2014 nach Lara in der Türkei wurde für die Trauernden und Hinterbliebenen

wieder zu einem ganz besonderen Highlight.

10 Teilnehmer flogen mit Anneliese Fürtsch und checkten im wunderschönen Hotel Miracle Resort ein. Hier gab es große komfortable Zimmer mit Meerblick und eine gemütliche Atmosphäre, die das Wohlfühlen unterstützten. Es herrschten Temperaturen von sommerlichen  23 Grad, der Pool lockte und damit war für gute Laune gesorgt.

Das Rahmenprogramm bestand aus Faulenzen, guten Gesprächen der unterschiedlichsten Art und viel gemeinsames gemütliches Beisammensein. Interessant war der Tagesausflug nach Antalya, der natürlich auch in den Basar führte. Ein Besuch im Aquarium war ebenso spannend.

Alle Teilnehmer, ob jung oder alt, haben sich als Krönung der Reise das gemeinsame Erlebnis eines

Hamambesuchs gegönnt. Das wurde als Dankeschön mit einer Schokoladenmaske für alle belohnt, und stellte ein besonderes Highlight für jeden einzelnen Reiseteilnehmer dar.

Bereits während des Rückfluges wurde schon nach der nächsten Lichtblickreise gefragt.

25.06. - 2.7.2014

Fahrt nach Cala Millor / Mallorca

Reisebericht:

Eine "Lichtblick-Reise", die allen gut tat.

Dieses mal fuhr eine Gruppe von 16 Teilnehmern nach Cala Millor auf Mallorca. Sie wurde begleitet und unterstützt vom Ehepaar Fürtsch. Das schöne Hotel, welches gutes Essen und Gemütlichkeit aufweisen konnte, war die Voraussetzung für das gute Gelingen und Entspannen, Kraft tanken.

 

Verschiedene Ausflüge, gemütliches Beisammensein, Shoppen, gemeinsame Spaziergänge, eine Schiffsfahrt, Besuch einer Höhle und sogar ein fröhlicher Tanzabend mit Musik machten das gemeinsame Erleben abwechslungsreich. Hier war Zeit und Raum für Entspannung, Ruhepausen, aber auch Aktion.

Eine Wanderung zum Hafen Cala Bona, eine Shoppingtour durch die Fußgängerzonen, eine Fahrt nach Porto Christo mit Besuch der berühmten Höhle und einem kleinen Konzert, Bus- und Schiffsfahrten und eine Fahrt mit der Bimmelbahn durch den Safari Park und vieles mehr haben wir erleben dürfen und gesehen.

Auftanken und lernen wieder nach vorne zu schauen, das war das Motto dieser Reise unter Gleichgesinnten. Eine Wiederholung soll auf jeden Fall folgen.

12. - 19. April 2014

Flusskreuzfahrt auf dem Rhein

Reisebericht :

Seit ca. 1 Jahr bietet das Bestattungshaus Fürtsch -“Lichtblick-Reisen“- Reisen für trauernde Angehörige oder Alleinstehende an. Nach zwei sehr erfolgreichen Reisen im vergangenen Jahr, schloss sich nun in diesem Jahr die erste Flußkreuzfahrt an.

Vom 12. - 19.04.2014  fuhren wir mit insgesamt 11 Personen von Langenfeld mit dem bereits gecharterten Bus nach Köln zur Anlegestelle. Die Vorfreude war groß.

Wir legten mit einem 4-Sterne-Flußkreuzfahrtschiff eine Strecke über Nijmegen, Gorinchen, Terneuzen, Gent, Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam, Arnheim und wieder nach Köln, von insgesamt 1071 km Wasserweg, zurück. Bei reichlich gutem Essen, vielen Ausflügen, aber auch genügend Zeit für Gespräche, gemütlichem Beisammensein und sehr viel Zeit, um das Lachen wieder für den Alltag zu üben, wieder „Lichtblicke“ zu haben, waren wir uns bei der Rückkehr einig: schade, dass die Woche so schnell vorbei ist.

In einer Gruppe von Gleichgesinnten erfährt man eben viel Verständnis und Trost für die eigene Situation und lernt wieder zu lachen. Das ist der Sinn und Zweck von „Lichtblick-Reisen“.

Wir trennten uns in Langenfeld mit der Vorausschau auf eine neue Reise im kommenden Jahr entweder mit dem Schiff zum „Rhein in Flammen“, oder an einer Moselfahrt teilzunehmen.

22. Oktober 2013

Fahrt nach Cala Millor / Mallorca

Reisebericht :

Wenn einer eine Reise tut ……..

Vom 22.-31.10.2013 ist Anneliese Fürtsch mit einer Gruppe von Alleinstehenden und trauernden Angehörigen nach Cala Millor/Mallorca geflogen.

Bei strahlendem Wetter und 25 Grad landete man in Palma und es ging mit dem Bus zum Urlaubsort. Schnell war man sich einig, das Hotel ist wunderschön. Es wurde im Ort erkundet, wo die Cafes und Eisdielen unsicher gemacht werden konnten. Ausflüge, wie eine Schiffstour, die Besichtigung des Hafens in Porto Christo, eine Fahrt in die Perlenfabrik von Manacor standen auf dem Programm. Der Hafen von Cala Bona mit seinem frisch gepressten Orangensaft war ebenfalls ein Anlaufpunkt. Abends war man rundum zufrieden als das Buffett für jeden Geschmack etwas aufwies. Auch für Ruhephasen war Zeit genug.

Schnell war man sich einig, es ist wunderschön und tut der Seele gut.

Es baut auf um endlich wieder nach vorne schauen zu können.

Näheres unter Telefon 02173 - 90 11 44

oder in der Geschäftsstelle Hauptstraße 82

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24h-Stunden-Hotlinie:

(02173) 90 11 44

 

Öffnungszeiten:

Mo-Sa  9.3o - 13.oo h

Mo-Fr 15.oo - 18.oo h

Im Trauerfall jederzeit

 

 

 

Anneliese Fürtsch

Hauptstraße 82

 

40764  Langenfeld

Druckversion Druckversion | Sitemap
© art-vision-web (August 2013)